Eichenau

Meinungsverschiedenheit unter betrunkenen Frauen

Am 16.01.2016, gg. 14.50 Uhr, wurde die Polizei über eine Schlägerei in einem Mehrfamilienhaus informiert. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass eine 29jährige Geretsriederin, die früher in diesem Anwesen gewohnt hatte, mit einer 34jährigen Bewohnerin in Streit geraten war. Die 29jährige Frau hatte von der Münchner Hauseigentümerin auf Grund mehrerer Ruhestörungen ein Hausverbot erhalten. Offenbar hielt sich die Frau nicht an das Verbot und betrat am Samstag das Anwesen. Dabei kam es zu einer Schlägerei zwischen ihr und einer 34jährigen Bewohnerin bei der sie den Kürzeren zog. Da sie sich bis zum Eintreffen der Polizei mehrmals übergeben hatte wurden Rettungskräfte verständigt. Sie zeigte sich weder gegenüber den Rettungskräften noch der Polizei kooperativ. Bei der Suche nach ihrem Personalausweis, sie gab diesen nicht freiwillig heraus, wurde in ihrem Geldbeutel ein Päckchen mit einer Marihuana/Kräutermischung gefunden und sichergestellt. Die Frau musste zur Behandlung ihrer Mischintoxikation mit Zwang ins Krankenhaus Fürstenfeldbruck verbracht werden. Dort wurde bei ihr eine Blutalkoholkonzentration von annähernd vier Promille festgestellt. Da sie sich auch im Krankenhaus nicht beruhigen ließ wurde sie ins Isar-Amper-Klinikum Haar eingewiesen. Die 34jährige Eichenauerin hatte im Gegensatz ihr nur einen „relativ“ geringen Alkoholwert, nämlich etwa 1,7 Promille.



Polizei Olching | Bei uns veröffentlicht am 18.01.2016


Hier in Eichenau Weitere Nachrichten aus Eichenau

Karte mit der Umgebung von Eichenau

Eichenau

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz
Wenn Sie eine eigene Homepage besitzen, wäre es sehr nett, wenn Sie www.bayregio-eichenau.de mit einem Link unterstützen.